Eurovision Songcontest

  • Das ist übrigens auch das, was mich bei Eurovision am meisten ärgert. Früher haben die meisten oder sogar fast alle in ihrer jeweiligen Landessprache gesungen. Das war immer der Reiz dieses
    europaweiten Wettbewerbs, und daher fand ich Eurovision damals auch viel interessanter als heute, so dass ich es meist nur so nebenbei laufen habe, wenn es wieder so weit sein sollte...

    Ich fands sowas von egal, dass man gar net verstanden hat, was die da gesungen hatten, im Gegenteil, ich fand es sogar richtig cool, Lieder in anderen Sprachen zu hören! Schade, dass das
    heute meist nicht mehr so ist *seufz*

  • Gestern war es wie immer spaßig und hey es haben diesmal die Niederlande gewonnen. Kann ich mit leben. Meine Favoriten waren diesmal Serbien, Nordmazedonien und Weißrussland. Iceland stach mal wieder heraus :D und sorry für die Intolleranz, aber Frankreich ging ja mal gar nicht. Achja es gab bei den 26 Ländern enige, die mit Ihrer Landessprache gesungen haben.

  • Den letzten Songcontest habe ich gesehen und hey es war mal wieder schön nach so langer Zeit mal wieder eine Veranstaltung im Fernsehen zu sehen.
    Musikalisch waren auch diesmal einige gute Dinge dabei. Man hat hier auch wieder gemerkt wie unterschiedlich Jury und Zuschauer Wertungen sind wobei es sich diesmal in Grenzen hielt. Deutschland vorlezter Platz vor England überrascht mich nicht. War halt kein Überflieger der irgendwie rausstach.

    Mein Favorit war unteren anderen Griechenland:
    https://www.ardmediathek.de/video/esc-2021…WU3ZGJlNjYyNjY/

    Gewonnen hat Italien:
    https://www.ardmediathek.de/video/eurovisi…WQyMzdjZjNhZjU/

  • wilo: als Hobbymusiker kann ich da zustimmen. Portugal und Finnland waren z.B. auch gut und es war recht abwechlungsreich. Die Bühnenshows waren auch optisch sehr ansehnlich.

    Selbst der deutsche Beitrag hat mir diesmal (im Verhältnis zu manchen frühreren Kandidaten) gefallen, das klang zumindest wesentlich ordentlicher als ich es mir vom Konzept her gedacht hatte. Schon das Eröffnungslied vom ersten Land (Zypern?!) zeigte dass da wohl etwas Niveau auf uns zukommt.

  • Nachdem Deutschland trotz Internationaler Anerkennung (Jeder hat sich international auf Deutschland gefreut mit dem Beitrag), den Beitrag von Electric Callboy mit PUMP IT nicht zugelassen hat. Man muss ja nicht die Musik mögen, aber aufgefallen wären wir auf jeden Fall mit dem Song und ich würde sogar einschätzen, dass der letzte Platz definitiv weit weg wäre.


    Daraufhin war mir klar, dass Deutschland letzter wird. Deutschland will es ja offensichtlich so ^^

    Nungut. Der Esc war immer ein bischen politisch, aber dieses Jahr war es extrem schwierig besonders wegen der Ukraine.

    Ich habe für Moldawien gevotet.
    Das die Ukraine gewinnen wird, war mir auch schon klar, aber bevor Ihr empört seid. Es war wirklich ein Top Beitrag und der Sieg geht definitiv in Ordnung. Es war nicht nur ein Kriegsbonus, sondern der Song war auch wirklich gut gemacht.

  • Solche durchsichtigen Ablenkungsmanöver scheinen bei mir einfach nicht zu ziehen,sowas kann ich mir einfach nicht mehr anschauen.
    Brot und Spiele des 21 Jahrhunderts,aber anscheinend reicht es noch für den mainstreamhörigen Grossteil der Bevölkerungen.

  • Ja, Ablenkungsmanöver - sehe ich auch so.
    Die überwiegend schreckliche Musik, die schon immer beim ESC vertreten ist, macht es mir persönlich da noch leichter, die Veranstaltung zu ignorieren ... grins... :D /Sarkasmus Off

    We want a SHRUBBERY!!!

  • @ Link und Horst_Sergio: Bitte einmal erläutern was Ihr mit Ablenkungsmannöver und Brot und Spiele meint? Ausserdem war der ESC nicht wirklich eine Nischensendung und Musikrichtungen waren noch nie so divers wie heute (Deswegen kann ich das mit dem Musikgeschmack ebenfalls nicht verstehen, aber ok)

  • Große Veranstaltungen, Weltmeisterschaften, Olympiaden werden seit jeher gerne genutzt, um etwa (klammheimlich) Gesetzesänderungen auf den Weg zu bringen, die ansonsten auf heftigere Kritik beim Volk stoßen würden.
    Wobei man ja zugeben muss, dass spätestens seit Corona einzelne Vertreter des Volks erfolgreich gegen die staatlichen Auflagen klagen.

    Ztitat: "Musikrichtungen waren noch nie so divers wie heute"
    Na ja, trotzdem hört sich seit 20, 30 Jahren alles gleich an, was beim ESC aufläuft. Man sagt ja, dass man über Geschmack nicht streiten kann, daher ignoriere ich die Sendung lieber, als mich darüber aufzuregen. :D
    Mir hat tatsächlich noch kein einziger Song gefallen, der dort präsentiert wurde. Selbst dann nicht, wenn es um härtere Rockbands ging, die mir unter anderen Umständen sogar gefallen könnten.
    Ich bin halt auf eine Musikrichtung festgelegt und die wird es beim ESC nie geben, weil eben - wie du schon sagst - eine Nische bedient wird und nicht die breite Masse.

    We want a SHRUBBERY!!!

  • Horst Sergio hat es auf den Punkt gebracht.Es ist soviel zur Zeit im Gange,dass man mit allen Mitteln versucht von heftigen Auswirkungen,die auf die Bevölkerungen zukommen werden,abzulenken und wie man sieht,wirkt es bei den Meisten.
    Und alles andere,als ein Sieg für die Ukr. hätte sich der aufmerksame Beobachter auch nicht vorstellen können.
    Es wird jetzt Schlag auf Schlag gehen,ein Ereignis wird das nächste nahtlos ablösen.
    Die "Freiheit" in den Sommermonaten ist nur eine kleine Verschnaufpause. ;)

  • Leute das ist nur ein Musikevent was unterhaltend sein soll. Ja das waren Brot und Spiele in gewisserweise auch. Vergleichen würde ich das aber nicht mit den ESC. Ich persönlich freue mich auf jeden Fall wieder auf einen geselligen Abend mit Freunden im nächsten Jahr (Das schöne sind ja die Emotionen gekoppelt mit der Musik). Einige der wenigen Momente wo ich mal wieder den Fernseher anschalte um das Fernsehprogramm zu sehen. Ausser der Musik gibt es auch noch viele andere Details, die mir gefallen (Bissige Kommentare vom Moderator, Geschichte des Landes dank Einspieler etc.)

  • Horst Sergio hat es auf den Punkt gebracht.Es ist soviel zur Zeit im Gange,dass man mit allen Mitteln versucht von heftigen Auswirkungen,die auf die Bevölkerungen zukommen werden,abzulenken und wie man sieht,wirkt es bei den Meisten.
    Und alles andere,als ein Sieg für die Ukr. hätte sich der aufmerksame Beobachter auch nicht vorstellen können.
    Es wird jetzt Schlag auf Schlag gehen,ein Ereignis wird das nächste nahtlos ablösen.
    Die "Freiheit" in den Sommermonaten ist nur eine kleine Verschnaufpause. ;)

    hatte nicht wirklich mitbekommen das der EUSC war.

    Erst als ich das Lied "Allemange Zero Points" gesehen habe.

    GAMEBOY - SNES - ARCADE

  • Der ESC ist seit geraumer Zeit nach meiner Meinung leider nur noch ein politisches Event. Die "großen" Geldgeber des Contests rangieren seit Jahren oft (nicht immer) nur auf den hinteren Plätzen, obwohl die Lieder mal gar nicht so schlecht waren. Okay, die Darbietung Deutschlands mit Schlagwörtern wie "blood" im Songtext waren ggf. im momentanen Weltgeschehen unpassend, aber kein Grund, dass man sie dermaßen degradiert. Den Auftritt von Kroatien fand ich in dem Zusammenhang abstoßend und voll daneben ... Ich finde es übrigens auch nicht gut, dass alle Lieder des ESC im Vornherein in den Medien rauf- und runtergespielt werden und die Hörer so bewusst beeinflusst werden. Wie gesagt, ist das meine persönliche Meinung und keine Verallgemeinerung des ESC.

    • Official Post

    Danke. für deine Meinung

    Meine Meinung steht ja weiter oben.

    Politisch ist ja auch eine Gefühlssache. Von den Regeln her beim Event ist es klar geregelt (Keine politischen Botschaften). Das man Politik aus Wettbewerben jeglicher Art nicht gänzlich ausschliessen kann, dürfte selbsterklärend sein.

    Italien gehört zu den Big Five der Geldgeber und deren Platzierung war die letzten Jahre sehr positiv.

    Es hat halt nicht funktioniert dieses Jahr. Ich würde da jetzt nicht so viel reininterpretieren. Lord the Lost sieht es positiv, da Ihre Konzerte noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.

    Kroatien gefiel mir vom Stück her nicht und bei den Medien stimme ich dir zu

    • New
    • Official Post

    Armenien

    Super schönes Lied mit einer tollen Stimmung. Mit in meiner TOP 5


    Österreich

    Geht so. Manchmal starke Momente, aber ansonsten blieb es bei mir nicht hängen. Unteres Mittelfeld.


    Kroatien

    Publikumsliebling das hat man gemerkt. Bei mir kam es auch sehr gut an. Platz 4


    Zypern

    Wieder so ein Lied was man vergessen kann. 0815 für mich nichts besonderes. Eher auf den letzten Plätzen bei mir.


    Estland

    Mein Platz 1 dieses mal. Bühnenshow und Musik absolut Bombe. Viel zu underrated für mich.


    Finland

    Vom Lied eher oberes Mittelfeld, aber Bühnenshow Platz 1. Habe so am Boden gelegen vor Lachen. Sowas geniales habe ich selten gesehen


    Frankreich

    Tolle Stimme, angenehmes Lied. Würde ich auch eher im oberen Mittelfeld ansiedeln.


    Georgien

    Unspektakulär nichts für mich. Eher was für die letzten Plätze


    Deutschland

    Langweiliger Radio Song für mich (Tolle Stimme aber dennoch), aber hey freut mich, dass es anscheinend international Anklang gefunden hat. Dennoch sollte man mal das Voting von Deutschland hinterfragen wer teilnimmt.


    Griechenland

    Hat mich nicht angesprochen, aber Mittelfeld würde ich dennoch sagen


    Irland

    Verstörend geniales Lied und Bühnenshow. Platz 2


    Israel

    Die unverdienten Buhrufe mal aussen vor. Wirklich tolles Stück. Würde bei mir auch weiter oben landen.


    Italien

    War ganz in Ordnung. Mittelfeld


    Lettland

    Marvel in Person :-). War ganz nett, aber nicht so richtig was hängen bleibt


    Litauen

    Hallo 90er. Zwar ein Partylied. Hat mich aber nicht gehooked


    Luxemburg

    Das gleiche wie bei Lettland. Nichts interessantes


    Norwegen

    Wahnsinnig starkes Stück was mich von der Stimme mitgenommen hat. Völlig zu unrecht die Platzierung.


    Portugal

    War gar nicht so schlecht, aber irgendwie fehlte irgendwie was.


    Serbien

    Keine spannende Nummer für mich. Eher langweilig


    Slowenien

    Für mich einer der schlechtesten Stücke. Gar nicht mein Fall


    Spanien

    Ebenfalls weit unten bei mir im Ranking. Habe da null gefühlt


    Schweden

    Der schlechteste Beitrag der Show. Daher passend. Forgetable


    Schweiz

    Uff vorletzter Platz bei mir. Das einzig positive war sein Gleichgewicht bei dem drehenden Bühnenteller^^


    Ukraine

    Auch wenn gerne Politik vorgeworfen wird. Das Stück hat mir wirklich gefallen. Werde ich mir auch öfter noch anhören


    England

    Auch eher ein Stück was für mich eher ins Mittelfeld gehört

    Bis zum nächsten Jahr ESC in 2025 :) / Danke für den tollen Abend

  • Tolle Auflistung, wilo :thumbup:Dem kann ich mich so anschließen. Ich bin allerdings auch zutiefst irritiert, warum die Schweiz mit so einem Lied gewinnen kann. Ich persönlich fand es eher schlecht und den Performer so lala ...

    Der Interpret, der Deutschland vertreten hat, ist Straßenmusiker. Dafür, dass er kein professioneller Sänger ist, hat er es meines Erachtens gut gemacht und sich verdient im guten Mittelfeld platziert.

  • Und diesemal war es Politik verseucht.

    Falsch, der ESC ist seit Jahren in meinen Augen ausschließlich ein politisches Event, auch wenn immer die Fahne hochgehalten wird, dass politische Statements unerwünscht sind. Der Sieg des "woken" Sängers der Schweiz liefert einmal mehr den Beweis ...

  • Einer der Gründe, warum ich Retro bin und auch nur noch in Ausnahmefällen neue Software oder neue Filme konsumiere: Alles ist woke, alles wird instrumentalisiert, alles verfolgt den Zweck die Konsumenten umzuerziehen, der Eskapismus stirbt. Nintendo hat sich lange erfolgreich davon distanzieren können, aber jetzt geht's auch da los, sieht man besonders stark bei Pokémon.


    Mir schmeckt das alles nicht, daher klammere ich wohl so stark am Entertainment der 90er und 2000er.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!