Warum die SNES Preise in Zukunft immer weiter steigen werden

  • Hallo und herzlich willkommen ;) und NEIN, die Preise sinken nicht. Es ist seit Jahren die immer gleiche Diskussion: "Wann sinken die Preise?" "Wann platzt die Blase?" Verfolge einfach hier oder auch in anderen Foren die Threads in dieser Richtung und du wirst feststellen, dass die Preise aus zig verschiedenen Gründen seit einigen Jahren immer nur gestiegen sind. Bestenfalls stagniert der Aufwind bei einigen Games ein wenig, allgemein wurde der Turmbau zu Babel aber nie gestoppt.

    We want a SHRUBBERY!!!

  • Quote

    Original von sporenfrosch
    wo ist Manitu´s beitrag hin???


    Ich wollt eigentlich einen Thread erstellen, hatte mich hier aber verklickt und den Beitrag hier im Thread gelöscht :( . Sorry, wusste nicht das ihr hier so flott seid mit dem Antworten.. :P

    Edited 2 times, last by wilo ().

  • Quote

    Original von Horst_Sergio
    Hallo und herzlich willkommen ;) und NEIN, die Preise sinken nicht. Es ist seit Jahren die immer gleiche Diskussion: "Wann sinken die Preise?" "Wann platzt die Blase?" Verfolge einfach hier oder auch in anderen Foren die Threads in dieser Richtung und du wirst feststellen, dass die Preise aus zig verschiedenen Gründen seit einigen Jahren immer nur gestiegen sind. Bestenfalls stagniert der Aufwind bei einigen Games ein wenig, allgemein wurde der Turmbau zu Babel aber nie gestoppt.


    Also muss ich für die 3 Spiele wohl oder übel wirklich 300 Flocken hinlegen? ;(
    Genau das waren nämlich meine 3 Lieblingsperlen :] ,...mein erlesener Geschmack von damals macht mich heute arm. ;(

    Edited once, last by Manitu ().

  • Naja,ob sich die Preise weiter nach oben bewegen werden,oder wirklich mal fallen (in welchem Ausmass auch immer) kann dir ehrlich gesagt niemand zu 100% sagen.
    Wie bei allen Sammelobjekten kann alles passieren.


    Mit dem künstlichen Preishochtreiben von Ebayverkäufern hast du absolut recht,natürlich,was sollte denn sonst dort passieren,als ihr Zeug um den höchstmöglchen Preis zu verkaufen.Deshalb wird natürlich ordentlich manipuliert und ebay freut sich natürlich darüber.


    Bei Sunset Riders würde ich noch sagen,dass du es vielleicht auch günstiger bekommen kannst und ich gehe davon aus,dass du nur das Modul willst,sonst wird es wirklich teuer.


    Ich persönlich gehe nicht davon aus,dass man hier von einer Blase reden kann,wie auch du finden immer mehr Leute Gefallen an 90er SNES Spielen,warum auch immer,auch Leute,die vom Alter her das Zeug gar nicht mehr kennen können.
    Und eines ist bei allen Sammelgebieten gleich,je mehr Nachfrage,desto höher die Preise.Und verkauft heute ein SNES Sammler seine Sammlung,stehen schon mindestens 20 Sammler auf der Warteliste für seine Games.

  • Quote

    Original von Link
    Bei Sunset Riders würde ich noch sagen,dass du es vielleicht auch günstiger bekommen kannst und ich gehe davon aus,dass du nur das Modul willst,sonst wird es wirklich teuer.


    Ja, ich suche nur nach Modulen, die Verpackung wäre zwar schön, aber dafür teils mehrer hundert Euro zu zahlen ist nichts meins. ?(


    Hier auch mal die Spiele die ich bisher wieder an Land ziehen konnte. Wobei ich viele auch einfach vergessen habe, zumal man damals ja auch einiges hin und her geliehen hat. Aber mir fällt immer mal wieder eins ein wenn ich SNES Gameplays sehe. :D


    Super Mario Kart
    Turtles in Time
    Streetfighter 2
    The Adventures of Batman and Robin
    Super Mario World
    Mega Man X
    UN Squadron
    Harvest Moon
    Starwing
    Rock'n'Roll Racing
    Super Mario Allstars
    Super Bomberman 2
    Super Star Wars
    F-Zero
    Secret of Mana
    Batman Returns
    Donkey Kong Country
    Desert Strike
    The Magical Quest Starring Mickey Mouse
    Super Probotector

    Edited once, last by Manitu ().

  • Also ein loses SunsetRiders kostet dich wohl kaum 300 Flocken. Den Preis habe ich letztes Jahr für ein komplettes und neuwertig erhaltenes Spiel bezahlt. Hagane und Wild Guns sicherlich auch nicht. Das wird alles unter 200 landen. Mit Glück sogar unter 100.


    Witzig finde ich in diesem Zusammenhang nur, dass diese Games seinerzeit eher Exoten waren, die (trotz spielerischer Klasse) kaum einer kannte und es fällt direkt auf, dass heute wirklich jeder explizit danach sucht. :D


    Ansonsten hast du ja schon eine sehr passable Auswahl beisammen.

    We want a SHRUBBERY!!!

  • Ich möchte zu diesem Thema an ein paar Beispielen etwas meinen Frust ablassen:


    Die Preisentwicklung bei diversen Spielen ist ja in Wirklichkeit eine unverschämte Frechheit. Der Punkt von wegen Seltenheit ist hierbei ja eine Sache für sich, aber ich kann nicht nachvollziehen, warum bestimmte Titel, die es wie Sand am Meer gegeben hat, anfangen, eine ähnliche Tendenz zu zeigen.
    Sim City beispielsweise steigt immer höher in der Anschaffung, und auch Titel wie Mario Paint oder Plok ziehen langsam an.


    Auch nicht zu vergessen:
    Wer etwa die Geschichte hinter dem Preis von Hagane kennt, dass nur durch die Gerüchteküche rund um den fiktiven Seltenheitsstatus ein überzogener Preis geschaffen wurde, findet sich hier mit einer kritischen Sicht der Dinge bestätigt.


    Wer jetzt damit anfängt, die ehemaligen persönlichen Lieblingstitel der Reihe nach wieder ergattern zu wollen, tut mir insofern leid, dass sich die Angelegenheit immer mehr in Richtung eines exklusiven Hobbies zu entwickeln scheint.


    Am Besten ist es hierbei wohl immer noch, wenn nur das reine Zocken, und weniger das Sammeln im Vordergrund des Interesses steht, auf die japanischen Versionen auszuweichen. Wenn es sich nicht gerade um ein RPG handelt und die Japanisch-Kenntnisse somit wegfallen, fährt man auf diese Weise besser, und auch das Design der Verpackungen ist oftmals ansprechender als bei den europäischen. Sieht ja zumindest im Regal ganz nett aus, wenn einem die Vollständigkeit wichtig ist.
    Allerdings ist, wie schon in den anderen Threads erwähnt wurde, der eBay-Kauf hierbei wieder ein eigenes Thema. Anhand von Spielen wie RockmanX3 und Final Fight Tough, die von Woche zu Woche mal zu Schleuderpreisen und dann wieder zu absoluten Höchstpreisen gehandelt werden, wird es immer bizarrer.


    Der Flohmarkt als mögliche Anlaufstelle hat sich mittlerweile ziemlich erledigt. Wenn man etwas findet, dann stehen wieder nur die Händler mit ihren vollgeräumten Ständen da und ein Handeln ist eh nicht möglich, da sie auf ihren Fixpreise dank leidigem Online-Vergleich bestehen. Zumindest habe ich das im näheren Umfeld immer öfter beobachten können - muss aber nicht zwangsläufig überall der Fall sein, vielleicht verhält es sich bei euch vor Ort ja besser als bei mir.
    Ich vermisse einfach das Stöbern und die Gelegenheitsfunde, so wie es früher der Fall war. Da habe ich zwar auch schon mehr Schillinge und dann Euro ausgegeben, als ich wollte, allerdings war das noch alles weitaus ergiebiger. Retrobörsen sind zwar eine gute Sache, aber in dermaßen geballter Form verliert es irgendwie den Reiz für mich.


    Auch ich habe ja geglaubt, dass die Retroblase einmal platzen und die Preise sich wieder nach unten bewegen werden. Allerdings ist das SNES hierbei ein richtig hartnäckiger Bursche, der einfach keine Schwächen zeigen will.

  • Auf Seltenheit zu pochen ist, bei Games, die seinerzeit in Serie produziert wurden, schlichtweg Bullshit. Egal ob das Game F-Zero oder The Firemen heißt. Nur weil die Games heute eben nicht mehr produziert werden, sind es keine Seltenheiten. Schließlich tauchen auch immer wieder Angebote mit ungebrauchter Neuware auf, die in irgendwelchen Lagern vor sich hinschlummern. Im Endeffekt sind alle (!) hochpreisigen Games wegen eines vorangegangenen Hypes so derart angezogen.


    Wirklich rar sind bestenfalls limitierte Editionen (jedoch taucht selbst diese SF2 Metallbox immer noch häufig genug auf, um eben nicht als Seltenheit durchzugehen), Proto-Carts oder diese Competition Module und da gibts ja nun bekanntermaßen nicht allzu viele von. Mag sein, dass es auch Games gab, die in weniger hoher Auflage produziert wurden. Manche günstigen Games tauchen monate- oder jahrelang nicht als Angebote auf - da interessiert es bloß keinen.


    Dass die Blase nicht platzt, ist aber nicht nur der Hype der Käufer, sondern ein stückweit auch die Sturheit der Anbieter. Denn Interesse hin oder her: Das Angebot ist da ... immer! Man kann jederzeit ein Vampire's Kiss, Mega Man X3 oder ein Wild Guns für astronomische Preise kaufen. Es gibt reichlich Anbieter, die ihren Kram teils seit Jahren immer wieder neu auspreisen, ohne die Sachen wirklich los zu werden. Und man sieht auch immer wieder: Man muss nicht zwingend teuer kaufen. Es gibt nach wie vor günstige Angebote oder die Möglichkeit, Games zu richtig fairen Kursen zu ersteigern.

    We want a SHRUBBERY!!!

    Edited 2 times, last by Horst_Sergio ().

  • Zu den Flohmärkten ist mir wieder was eingefallen.Vor einiger Zeit habe ich ein "Super Double Dragon" in gutem Zustand kaufen können,exakt 10€ hat es mich gekostet,keine Ahnung,was ich heute dafür hinlegen müsste.
    Da hat es noch kein einziges Wort von ebay gegeben.Heute kann ich den oben erwähnten Bezug zu ebay nur bestätigen.Es erscheint,als wäre ebay die Rechtfertigung für schwachsinnige Preise,egal ob Händler,Oma oder Freizeitverkäufer.
    Hier liegt der Hund begraben,da keiner mehr etwas verkauft,ohne Onkel ebay zuvor gefragt zu haben.Und dann natürlich noch Konsorten,die meinen sie könnten auf einen schwachsinnigen Ebayhändlerpreis noch 20% draufschlagen,auch das kommt mir immer wieder unter.
    Flohmärkte,auf denen SNES Händler unterwegs sind,meide ich schon seit langem.


    Ich kenne leider die Produktionszahlen einzelner SNES Titel nicht,wäre aber sicher mal interessant,ob sich die Preispolitik wirklich in den Endpreisen wiederspiegelt.
    Ein oben erwähntes "The Firemen" taucht deutlich seltener auf,als ein F-Zero,jedoch wie sieht es mit den Anzahl,der damals entstandenen Exemplaren aus?Wäre interessant.
    Da Horst die limited editions erwähnt hat.Ich habe ein doch recht seltenes Teil bei einem Händler gesehen,es handelt sich um das Super Mario World 2 Yoshi´s Island Bigbox Game.Man müsste nun glauben,dass das aufgrund der Seltenheit extrem teuer ist,jedoch weit gefehlt,ein Hagana,Demon´s Crest usw. wird auf ebay oft zu höheren Preisen angeboten.Hat mich sehr verwundert,als ich das das erste mal gesehen habe.


    Heute gilt die Devise,wo Mario draufsteht,wird ordentlich draufgeschlagen,siehe dazu Super Mario Kart,wie oft ist der Titel erschienen? Eigentlich müssten in jedem Haushalt mindestens 2 Exemplare herumliegen,so oft wurde das Teil verkauft.Und auf ebay erzielt es immer hohe Preise.Hier passt das Verhältnis zwischen Angebot und Seltenheit überhaupt nicht,trotzdem wird deutlich mehr gezahlt,als ein Titel,der gleich oft produziert wurde.

    Edited once, last by Link ().

  • Link


    AAA sowie eigentlich alle direkt von Nintendo stammenden titel hatten in der regel eine höhere auflage als third party games.
    und da F-Zero noch dazu ein launch titel war,kann man sich denken,daß hier die auflage in die millionen geht.
    von so etwas kann The Firemen nur träumen.


    dann gibt es games von herstellern,die von haus aus eine niedrige auflage hatten,dazu gehören einige (aber nicht alle) spiele von z.b. Sunsoft,Titus oder auch Natsume.


    und dann gibts schließlich die games,die in keinster weise selten sind,aber durch den schwachsinns hype künstlich teuer "gemacht" wurden,wie natürlich Mega Man,Hagane,Demons Crest,Knights of the Round,Final Fight usw.


    und schließlich:
    Mario Kart und Super Mario World sind bei Speedrunnern extrem beliebt,das dürfte mit ein grund sein,warum sie immer teurer werden.

  • Mittlerweile geht der Händlervergleich sogar weg von Onkel Ebay hin zu Tante Amazon. Hatte ich schon oft genug das auf dem Flohmarkt oder im Gameshop vor dem Verkauf
    direkt nochmal geschaut wurde ob sich am Preis nicht was getan hat. Mit Absicht finden sich bei Second Hand Verkäufen keine Preise mehr auf den Spielen.
    Nur mal zum Vergleich. Ein Kumpel sammelt PS2 und davon kann ich als SNESler nur träumen. Hat er neulich direkt 46 Spiele für 60€ abgeholt und die Kisten stapeln sich bei ihm.
    Ich denke das liegt auch ein wenig an dem Alter der Konsole. Leute die früher damit gespielt haben bzw. groß geworden sind, sind jetzt in dem Alter wo sie dafür auch Geld hinlegen.
    Das wird sich die nächsten Jahre dann auch auf die anderen Konsolen ausweiten...PS3,Xbox etc..
    Das SNES oder eben Modul-Konsolen haben auch den entscheidenden Vorteil der Sammelbarkeit. Eproms sind halt langlebiger als jedes CD/DVD Medium.

  • Quote

    Original von MeyLee
    Mittlerweile geht der Händlervergleich sogar weg von Onkel Ebay hin zu Tante Amazon. Hatte ich schon oft genug das auf dem Flohmarkt oder im Gameshop vor dem Verkauf
    direkt nochmal geschaut wurde ob sich am Preis nicht was getan hat. Mit Absicht finden sich bei Second Hand Verkäufen keine Preise mehr auf den Spielen.


    Die Erfahrung hab ich auch gemacht. Bevor die was raus geben gehen sie auf Amazon. Wobei diese Second Hand Läden imo unverschämt sind was die Preise angeht und nochmal viel zu viel oben drauf hauen. Von daher mache ich um die lieber einen großen Bogen.

  • Das mit dem Preis nachschauen ist mir auch hier mal passiert.Der Typ hatte einfach keine Ahnung und als er mir einen Sofortkaufpreis von ebay genannt habe,hab ich ihm gesagt,ob er überhaupt mitdenkt.Sollten Sofortkaufpreise auf ebay tatsächlich reale Preise sein,würden die Sachen nicht schon seit Monaten/Jahren online sein und nicht verkauft werden.Darauf hatte er dann keine Antwort mehr.
    Gibt ja wirklich einige Titel,die schon seit Jahren (mindestens 3-4 Jahre) nicht verkauft wurden und auch nie werden.


    Aber eigentlich egal ob ebay-Verkäufer die Preise vorgeben und sich alle anderen daran orientieren,oder umgekehrt.Über ebay werden halt schon ewig SNES Sachen gehandelt.

  • Soo...in einer ziemlichen HauRuck Aktion, hab ich mir nun die meisten meiner alten Spiele wieder besorgt und noch ein paar dazu. :]


    Wobei ich ziemlich sicher bin das mir später noch mehr einfallen, denn im Laufe der Jahre hatte man damals ja so einiges an Zeug, von dem man heute nur noch tröpfchenweise etwas weiß. :P


    Hier also die vorläufige Liste meiner Spiele.:


    Castlevania Vampires Kiss
    Super Mario Kart
    Sunset Riders
    Turtles in Time
    Streetfighter 2
    The Adventures of Batman and Robin
    Demon`s Crest
    Super Mario World
    Mega Man X
    UN Squadron
    Wild Guns
    Harvest Moon
    Starwing
    Super Turrican 2
    Rock'n'Roll Racing
    Super Mario Allstars
    Super Bomberman 2
    Super Star Wars
    F-Zero
    Secret of Mana
    Batman Returns
    Donkey Kong Country
    Desert Strike
    The Magical Quest Starring Mickey Mouse
    Super Probotector
    Legend of Zelda

  • Erstaunlicherweise spiele ich auch gar nichts anderes mehr und dabei hab ich sogar eine Oculus Rift mit Spielen wie Project Cars und DCS World hier liegen....aber die alten SNES Spiele nach Feierabend rein zu werfen ist einfach viel entspannender. :P


    Ist jetzt nicht so das ich da jeden Tag Stundenlang SNES spielen würde, hab eh nur wenig Zeit, aber bspw. mal 1 Stündchen Mario, Zelda oder Batmann ist immer mal drin. :]

  • Das liegt vermutlich auch am Alter. Geht mir genauso.
    Ich hab, bedingt durch meine wenige Zeit am Abend, wenig Lust mich tage lang in
    ein neues "modernes" Spiel einzuarbeiten. Und ich sprech jetzt mal mit Absicht keine
    Spiele an die noch Onlinefunktion oder Matchmaking bzw. Clan-Dynamiken besitzen.


    Dann doch lieber ein solides SNES game, wo man einfach aus macht und weiß es
    wird nix weg genommen, zerstört, kaputt gepatchet oder was auch immer.
    Kein Druck - spielen bei Bedarf und Lust - Ehrliches gutes altes Konzept ;)

  • Argh sowelche Reportagen sind natürlich auch herlich. Besonders wenn sie nicht stimmen. Batman & Robin seltenes Spiel und bis 100 € wert ?
    Insgesamt ist die Reportage zwar interessant, aber es wird natürlich nur auf das große Geld geschaut mal wieder.


  • Diese Galileo Reportagen mag ich ja ganz besonders. ?(


    Die ALTEN Karten (von 1999) :D


    Diese Grading Geschichten sind für mich sowieso sinnlose Zeit und Geldverschwendung,ABER jeder soll mit seinen Sachen machen,was er will.Stört mich nicht,wenn man fürs Grader hunderte Euro ausgibt.


    Stimmt,Batman und Robin ist extrem selten als Modul.


    Vielleicht gibt es hier im Forum ja jemanden,der sich mit dem Graden auskennt.Was bringt eine Wertsteigerung von 400% aufwärts,nur weil sie in eine Plastikbox eingepackt wurde?


    Handelt es sich im Inneren der Box um Marsgase,die die Wertsteigerung erklären würden?
    GB statt 3000€ vor fünf Jahren,heute 30.000€????? :tongue:


    In dem Video scheinen viele am Pipi Langstrumpf Syndrom zu leiden,hoffentlich kommt es dabei nicht auch noch zu einer Pandemie.


    Das gezeigte Mensch ärgere dich nicht Spiel hatte ich.Das ist heute sicher 5000€ wert,der hat ja keine Ahnung. ;)

  • Der Preis für den Game Boy mit Verpackung ist ja schon wieder die nächste Unverschämtheit, das kann man doch beim besten Willen nicht machen. O.o
    So richtig erklären können die Händler die entstandenen Preise letzten Endes dann doch nicht - Zustand der Spiele und Gesamtheit hin oder her.


    Zumindest läuft es wohl darauf hinaus, dass man wirklich die damalige absolute Produktionszahl bzw. Auflage der Spiele stets in Betracht ziehen müsste (unabhängig von Modulen für den amerikanischen und japanischen Markt), um zum tatsächlichen Verkaufswert zu kommen.


    Mein Wirtschaftslexikon sagt zum Verkaufswert da zumindest Folgendes:


    "Der Verkaufswert entspricht dem Veräußerungspreis, zu dem die Veräußerung des Wirtschaftsgutes möglich wäre. Der Verkaufswert ist also ein absatzmarktbezogener Wert. Steuerrechtlich handelt es sich hierbei um den gemeinen Wert (Verkehrswert) des Wirtschaftsgutes. Dieser Wert wird nach der gesetzlichen Definition in § 9 Abs. 2 BewG »durch den Preis bestimmt, der im gewöhnlichen Geschäftsverkehr nach der Beschaffenheit des Wirtschaftsgutes bei einer Veräußerung zu erzielen wäre«. Dabei sind außer ungewöhnlichen und persönlichen Verhältnissen alle preisbeeinflussenden Umstände zu berücksichtigen. Bei der handelsrechtlichen Bilanzierung kann der Verkaufswert vor allem bei der Bewertung von Gegenständen des Umlaufvermögens Bedeutung erlangen. Ist der Verkaufspreis von unfertigen und fertigen Erzeugnissen abzüglich aller noch bis zum Absatz anfallenden Aufwendungen (sog. »verlustfreie Bewertung«) niedriger als die Anschaffungs- oder Herstellungskosten der Wirtschaftsgüter, so muss dieser niedrigere Wert angesetzt werden. Der Grund dafür liegt in der Tatsache, dass ein Verlust zu erwarten ist, weil der am Stichtag erzielbare Preis niedriger ist als die Anschaffungs- oder Herstellungskosten zuzüglich noch anfallender Aufwendungen. Dieser voraussichtliche Verlust muss nach dem Imparitätsprinzip bereits berücksichtigt werden, bevor er durch Umsatz realisiert worden ist."

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!